Rezept für ein Mundwasser – ohne Alkohol

Heute möchte ich Ihnen mal ein Rezept für ein Mundwasser hier lassen, das man schnell selbst hergestellt hat. Es wird aus ätherischen Ölen gemischt.

Verwenden können Sie:

Salbei (Salvia officinalis), wirkt entzündungshemmend und wird auch zum Gurgeln bei Halsschmerzen, Infektionen der Mundschleimhaut, des Zahnfleisches und des Kehlkopfs, verwendet.

Separat verwendet wird er wie folgt angewendet: 3 Tropfen Salbei auf etwas Essig und 1 Tasse warmes Wasser. Gut Gurgeln und Spülen. Nicht schlucken!

Salbei darf nicht bei Schwangerschaft und zu epileptischen Anfällen neigenden Personen verwendet werden.

Manuka ((Leptospermum scoparium), wirkt besonders gut bei Entzündungen und Erkältungserkrankungen. Man kann Manuka auch separat einnehmen. Bei Erkältungserkrankungen 2 Tropfen auf einen Esslöffel Honig geben, etwas im Mund belassen und dort zergehen lassen. Dreimal täglich. Manuka eignet sich auch für Bäder und Inhalation. Außerdem ist es sehr gut hautverträglich, ähnlich in der Anwendung wie Lavendelöl.

Keine Nebenwirkungen bekannt.

Gewürznelke (Syzgium aromaticum, Eugenia caryophyllata) wirkt stark antibakteriell, hilft bei Zahn- und Zahnfleischinfektionen, Bronchitis sowie viraler Hepatitis.

Auch das ätherische Öl der Gewürznelke ist mit einer gewissen Vorsicht anzuwenden. Es sollte nicht während der Schwangerschaft angewendet sowie bei Anwendung von Heparin- und Aspirin-Einnahme. Es darf nicht überdosiert werden.

Minze, Eukalyptus oder Pfefferminze zum Auffüllen.

Minzehaltige Öle (aber auch Produkte wie Kaugummi und Pfefferminztee), sollten bei Herzinsuffizienz gemieden werden.

Außerdem wird noch ein Apothekerfläschchen von 10 ml benötigt.

5 Tropfen Salbei, 3 Tropfen Nelke, 30 Tropfen Manuka. Auffüllen mit einem Minzöl – fertig.

Anwendung: 2 Tropfen auf ein Glas Wasser. Bitte nicht mehr! Bei ätherischen Ölen gilt immer die Regel: Weniger ist mehr.

Es ist ein sehr erfrischendes Gurgelwasser mit heilender Wirkung. Bitte nicht schlucken. Für Kinder ohne Salbei und Nelkenöl und nur 1 Tropfen auf ein Glas Wasser. Außerdem sollte das Wasser warm sein und die Lösung umgerührt werden. Ätherische Öle haben die Angewohnheit auf dem Wasser zu schwimmen. Dies ist mit ein Grund, warum in den handelsüblichen Mundwässer Alkohol verwendet wird. Aber auch um das Mundwasser „zu strecken“. Hier wäre nun die naturbelassene Rezeptur.

Beim Kauf von ätherischen Ölen bitte darauf achten, dass die botanische Bezeichnung mit angegeben ist, ebenso wichtig ist der Zusatz BIO, nur so könnt Ihr sicher sein, ein pestizidefreies Mittel zu erhalten.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Petra Hanse

About admin

Gesundheitsberaterin mit sozialem Engagement
This entry was posted in ätherische Öle, Gesundheit & Naturheilkunde and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Rezept für ein Mundwasser – ohne Alkohol

  1. Michael says:

    Ich kann euch Salbei bei Halsschmerzen absolut empfehlen! Einige Salbei Blätter in ein Glas mit heißem Wasser hinzugeben, einige Minuten ziehen lassen, und anschließend Gurgeln. Diesen Vorgang einige male am Tag wiederholen. Wirkt ware Wunder :) Weitere Tipps und Hausmittel bei Halsschmerzen gibt es unter
    http://www.Halsschmerzen-hilfe.de

Hinterlasse einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>